Datenschutzerklärung
Impressum
© 2019 Blasorchester des TV1891 Stierstadt e.V Letzte Änderung: 02/2019.
Termine Jugendorchester/Lernen News Instrumente / Besetzung Konzerte Bilder Lustiges Chronik Intern Termine Jugendorchester/Lernen News Instrumente / Besetzung Konzerte Bilder Lustiges Chronik Intern Termine Jugendorchester/Lernen News Instrumente / Besetzung Konzerte Bilder Lustiges Chronik Intern
Musikunterricht Stierstadt Musikausbildung Stierstadt Instrumetalausbildung Stierstadt Instrument lernen Stierstadt Musikunterricht Stierstadt Musikausbildung Stierstadt Instrumetalausbildung Stierstadt Instrument lernen Stierstadt Musikunterricht Stierstadt Musikausbildung Stierstadt Instrumetalausbildung Stierstadt Instrument lernen Stierstadt
Impressum Datenschutzerklärung
© 2019 Blasorchester des TV1891 Stierstadt e.V.
© 2019 Blasorchester des TV1891 Stierstadt e.V.
*** Gesucht *** Wir suchen dringend Unterstützung für unseren Posaunen-Satz!  Bei Interesse bitte einfach mal in unserer Probe vorbei schauen!
Details zum Instrument Allgemeines Technik Bauformen
Instrumentenfamilie: Material: Größe: Tonumfang: Herkunft:  Instrumentenklasse: 				 Blechblasinstrumente Überwiegend Messing, heute aber auch schon aus Kunststoff zu bekommen. Rohrlänge ca. 2,7 meter, 2 1/2 Oktaven Die Posaune hat sich im frühen 15. Jahrhundert aus einer Frühform der Trompete, der Busine entwickelt Aerophone: Ein Instrument das seinen Klang durch Vibration einer Luftsäule erzeugt.
Posaune
Die Posaune ist ein ein Blechblasinstrument mit Kesselmundstück . Sie besteht aus einer langgezogenen, S-förmigen Röhre mit enger Mensur mit zu 2/3 zylindrischem Verlauf. Der Klang einer Posaune wird durch Vibration der Lippen des Posaunisten erzeugt, während diese gegen den Rand des Mundstücks gepresst werden. Durch Variation der Lippenöffnung und durch Bewegen des Zuges können verschiedene Töne erreicht werden.Während des Blasens der Posaune kondensiert der Atem in den Rohren. Dieses Kondensat erzeugt kleine Wassertröpfchen, welche in einem “Gurgelden” Klang resultieren. Durch öffnen der Wasserklappe und gleichzeitiges Blasen in die Posaune wird das Wasser aus den Rohren herausgedrängt.
Das Griffstück dient zum sicheren Halten des Instrumentes. Der Schalltrichter dient zur klangvollen Projektion der erzeugten Töne nach vorne und verleiht der Posaune den unverwechselbaren Klang. Das Gegengewicht dient zum Ausgleich des Gewichtes welches durch die Hebelwirkung des Zuges entsteht. Der Zug ist Ca 61 cm lang und passt genau über eine “Stationäre” innere Röhre. Während die Posaune mit der linken Hand gehalten wird, wird der Zug mit der rechten Hand vor und zurück bewegt. Durch Verlängerung der Posaune (herausziehen des Zuges) können tiefere Töne erreicht werden, durch Verkürzung höhere.
Posaune spielt bei uns:
Hörproben zum Instrument:
Allgemeiner Klang Tonumfang Solo Orchestral Jazz
Heute findet mann hauptsächlich noch die Tenorposaune sowie die Bassposaune mit Quartventil.